Sprachen lernen in New York City - New-York-Blog

Wo können besser Sprachen gelernt werden, als in New York City? Wo Time Square und Broadway sich kreuzen, sollte jeder einmal gestanden haben. Genau dort, wo sich der „Naked Cowboy“ aufhält, um für Touristen Autogramme zu geben, kann auf die überdimensionale Leinwand gesehen werden. Während der Sprachanteil von Englisch bei 62 % liegt, folgt Spanisch mit 24 %, Chinesisch mit 4,5 %, Französisch mit 2,3 % und Deutsch mit 1,2 %. Um sich nun mit den 62 % unterhalten zu können, muss die Fremdsprache erlernt werden. Sprachkurse mitten im Big Apple können Sprachbarrieren schnell abbauen. Buchen kann man diese Sprachreisen USA bequem über das Internet oder im örtlichen Reisebüro. Der Erfolg der „Returnees“ beweist, dass das Sprechen mit Händen und Füßen sicherlich der Durchblutung gut tut, jedoch nicht der länderübergreifenden Kommunikation verhilft. Und Simone De Beauvoir bemerkte dies: Da ist etwas in der New Yorker Luft, das das Schlafen unnütz macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen